Geschichte von 1967 bis heute

2017 Inbetriebnahme der neu errichteten Niederlassung in Paldau
2016 Gründung eines dritten Betriebsstandortes in Paldau
2015 Erweiterung Sozial- und Bürogebäude in Übersbach
2013 Jubiläumsfeier "125 Jahre Kohl Eisen"
2010 Inbetriebnahme des neuen Areals zur Aufbereitung von Stahlwerksschrott
2009 Errichtung getrennter Bereiche für Stahlwerks- und Gießereischrott in Übersbach
2005 Ausbau der Filiale Übersbach inkl. Erweiterung der Anschlussbahn
2004 Platzsanierung und Betriebsmodernisierung in Altenmarkt
2003 Bürozubau am Standort Altenmarkt
2000 Umgründung des Einzelunternehmen Heinz Josef Kohl in die Kohl GmbH & Co KG
1998 Errichtung und Eröffnung der Filiale Übersbach
1985 Einführung von Lkws mit Hakenabrollcontainer-Wechselsystemen zur Schrottsammlung
1984 Aufbau und Inbetriebnahme der ersten hydraulischen Großschere
1972 Unser erster Lkw mit hydraulischen Ladekran geht in Betrieb
1971 Errichtung der ersten Aufbereitungshalle in Altenmarkt
1967

Am 17. November erfolgt die Ausfertigung des „Wandergewerbebüchels“.

Diese Gewerbeberechtigung erlaubte den Betrieb des im Familienbesitz befindlichen

und bis heute familiengeführten Schrotthandels.